CokeSTUDIO Soundcheck 2022: Das sind die zwölf Halbfinalist:innen

CokeSTUDIO Soundcheck 2022: Das sind die zwölf Halbfinalist:innen

Es war keine einfache Entscheidung: Von den rund 200 Bewerbungen aus der ganzen Schweiz musste die dreiköpfige Jury 12 Acts fürs Halbfinal auswählen. Diese wurden dann per Zufallsprinzip in die Coaching-Teams von Loco Escrito, Stefanie Heinzmann, Stress und Ilira eingeteilt.


Die Halbfinalist:innen nehmen nun über den Sommer an intensiven Workshops teil und werden ein professionelles Musikvideo drehen, ein Pressefoto shooten und wertvolle Tipps und Insights in den Bereichen Live-Performance und Self-Marketing von ihren Coaches erhalten.

Und das sind die Halbfinalist:innen des CokeSTUDIO Soundcheck 2022:


xthedoc (TG)

Hip-Hop/Rap


Kilian Mizrahi aus Sirnach im Kanton Thurgau veröffentlicht unter dem Künstlernamen xthedoc Songs, die er selber schreibt und produziert. Die Kombination aus düsteren Beats, tiefen Bässen und hedonistischen Texten sorgt für eine ausgelassene Partystimmung. Mit seinen Songs zeigt der 25-Jährige, wie englischsprachiger New School Rap zu klingen hat. Erste Bühnenerfahrung durfte xthedoc bereits als Opening Act für den UK-Rapper Central Cee in Lugano sowie als Teilnehmer am RapCity Newcomer Contest sammeln, bei dem er im November 2022 zudem als Finalist im Zürcher Hallenstadion auftreten wird.


Coaching Team: Stress



Pablo (FR)

Hip-Hop/Rap

 


Pablo hat als Teenager mit dem Rappen angefangen. Seither hat er sich als Teil von verschiedenen Bands wie Le Flut, Lélents oder La Gustav stets weiterentwickelt. Beim Freiburger Rapper verschmelzen harte Beats, gesungene Refrains, solide Rap-Technik und tiefgründige Texte zu facettenreicher Rap- und Pop-Musik. Sein bisheriger Erfolg zeigt, dass er damit einen Nerv trifft: seine Songs verzeichnen mehr als eine Million Online-Streams und er spielte bereits über 60 Konzerte in der ganzen Schweiz. Im Mai 2022 erschien sein Album "Plus Beau". Die neuen Songs kann man diesen Sommer an verschiedenen Festivals wie am Les Georges, L'Estivale oder Les Francomanias live hören.


Coaching Team: Stress



Longsleeve and the weird boys (ZH)

Experimental Punk
 


Die Musik von Longsleeve and the weird boys ist experimentell und lässt sich nur schlecht durch Genregrenzen definieren. Synth-Elemente, ein düsterer Look und ein bewusst verstörender Auftritt geben der Zürcher Band einen unverwechselbaren Stil. Ihre Musikvideos erreichen bei YouTube bereits hunderttausende Aufrufe und begeistern ein internationales Publikum. Die erfolgreiche Qualifikation für das Halbfinale des CokeSTUDIO Soundcheck verspricht, dass man auch in der Schweiz noch viel von ihnen hören wird.


Coaching Team: Stress



Rhea König (BS)

Pop/Soul
 

 

Rhea König aus Basel vereint sinnliche Soundästhetik mit geballter Leidenschaft und kreiert so einen einzigartigen Pop-Soul, der vor grossen Visionen strotzt. Rhea versteht es, Groove, Rhythmus und Melodie engmaschig miteinander zu verstricken und eine eindrucksvolle Spannung aufzubauen. Ihre energiegeladene und wuchtige Stimme, die tiefgründige Herangehensweise und ausdrucksstarke Artikulation setzt sie in verschiedenen musikalischen Kontexten ein. So kokettiert sie mit Kontrasten und vermischt auch mal Old School Gospelchor mit modernen Tunes. Damit versprüht sie Wärme, Zuversicht und Joie de Vivre – fühlt aber auch dorthin, wo es weh tut. Sie kann leise und zerbrechlich scheinen, bevor sie im nächsten Moment aufbraust und mitreisst.

 

Coaching Team: Stefanie Heinzmann

 


Nicky B Fly (ZH)

Afrobeat


In der Schule oft wegen ihren schmetterlingsförmigen Vorderzähnen gehänselt, macht die selbstbewusste Powerfrau sie heute zu ihrem Markenzeichen – das B Fly steht für Butterfly, Fly gleichzeitig ein Akronym für «First Love Yourself». Mit Wurzeln in der kongolesischen Hafenstadt Kinshasa und in ihrer Heimat Zürich versteht sich die Künstlerin und alleinerziehende Mutter eines Sohnes als Kulturhybrid, in deren Brust zwei Herzen im gleichen Beat schlagen. Das Energiebündel mischt in ihren Songtexten Schweizerdeutsch, Französisch, Englisch und Lingala und kreiert so einen einzigartigen Musikstil, den sie bei Liveauftritten mit Band und Tänzerinnen zu performen weiss.


Coaching Team: Stefanie Heinzmann



QUINNE (ZG)

Electro-Pop, Contemporary Pop, Reggaeton
 

 

QUINNE ist eine Electro-Pop Sängerin, Songwriterin und Performerin aus Zug mit brasilianischen Wurzeln. Ihr multikulturelles Aufwachsen und Leben widerspiegeln sich in ihren vielseitigen Songs, welche sie alle selbst schreibt und mitproduziert. Die grosse Bandbreite ihrer Musik wird von QUINNE liebevoll mit einem riesigen Dschungel verglichen, in welchem es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. So kommt es, dass sie visuell gerne mit Tiersujets spielt und jedem Song symbolisch ein Tier zuweist. Ihre Songs reichen von Synthpop bis hin zu Reggaeton. Zu ihren musikalischen Einflüssen zählen Künstler:innen wie Anitta, Justin Timberlake, The Weeknd, Lady Gaga, Lana Del Rey und City and Colour.


Coaching Team: Stefanie Heinzmann



Naveni (BE)

Pop, Jazz, Soul

 


Naveni ist eine Singer-Songwriterin aus Biel mit Wurzeln in England und Indien. Die 21-Jährige schreibt und produziert ihre Songs seit über drei Jahren selbst. Eine sanfte Stimme, tanzbare Beats und Videos, die für gute Stimmung sorgen, sind ihr Markenzeichen. Ihr Debut-Album "For a Split Second" erschien Anfang 2022. Seit vergangenem Jahr spielt sie auch regelmässig Shows – so beispielsweise im Bierhübeli in Bern oder am Lake Live Festival in Biel.


Coaching Team: Ilira

 


Echotypes (ZH)

Pop
 


Echotypes ist ein Herzensprojekt des Singer-, Songwriter- und Produzenten-Trios Jeffrey, Noelle und Leos. Der Schwerpunkt ihres ersten Albums liegt auf Soundästhetik, Zeitlosigkeit und Tiefgang. Durch die klare Handschrift von Jeffrey und Leos in der Produktion sind alle Tracks miteinander verwandt, obwohl sie mehrere Musikstile wie Pop, R&B, Urban und Electropop streifen. Dazu verleihen die beiden Stimmen von Noelle und Jeffrey jedem Song einen eigenen Charakter. Den ersten Release hatten Echotypes im Herbst 2021. Seither veröffentlichen sie regelmässig neue Singles.

 

Coaching Team: Ilira

 


ARPIA DILURIO (ZH)

Pop
 


ARPIA DILURIO ist eine junge Newcomerin mit Wurzeln in Italien. Die im Kanton Zürich wohnhafte Künstlerin versteht es, energiegeladene Popmusik zu produzieren. Sie fühlt sich sowohl hinter dem Mikrofon als auch am Schlagzeug wohl und überzeugt mit ihrer voluminösen Stimme. Im Jahr 2019 performte sie erstmals unter ihrem Künstlernamen an der "Swiss Influencer Award Show". Im Jahr 2020 erschien ihre erste eigenproduzierte Single "Grounded By Silence", welche auf allen öffentlichen Plattformen zu finden ist. Seither folgten weitere Singles sowie Radioauftritte. Im Juni 2022 konnte sie nach mehr als zwei Jahren coronabedingter Pause bei der ersten Pride in Liechtenstein live auftreten und das Publikum begeistern.

 

Coaching Team: Ilira

 


Diamante (TI)

Pop, Dance


Antonio di Nuzzo, wie Diamante mit bürgerlichem Namen heisst, wurde 1998 in Capua geboren. Der 24-Jährige bezeichnet sich selbst als italienischen Indie-Pop-Sänger und Songwriter. Seine Kindheit verbrachte er in Calvi Risorta, einem kleinen Dorf in der Nähe von Caserta, danach zog er zunächst nach Belgien und später ins Tessin, wo er bis heute lebt. Seine Musik zeichnet sich durch tiefgründige Texte, gefühlvollen Gesang und eingängige Refrains aus. Diamante durfte bereits mit internationalen Auftritten Bühnenerfahrung sammeln – so zum Beispiel in Lettland, wo er am Festival "Riga Symphony" mit dem Titel "Mai senza coraggio" den Preis "Best Original Song" gewann. Weitere Auftritte in Norditalien folgten seither, nun ist er bereit für die grossen Bühnen der Schweiz.

 

Coaching Team: Loco Escrito

 


Young Christy (VD)

Hip-Hop

 


Der aus dem Kongo stammende Fabrice Mazinga, alias Young Christy, begeisterte sich schon in jungen Jahren für Hip-Hop, Krump und New Style. Er begann mit dem Tanzen und wurde Choreograf, bevor er sich der Poesie und dem Schreiben von Rap-Texten zuwandte. Er verbrachte den Grossteil seiner Jugend in Belgien, weit weg von seiner Familie, und brachte sich dort das Rappen selber bei. Als Young Christy volljährig wurde, zog es ihn zurück zu seiner Familie in die Schweiz nach Biel. Er gründete mit Freunden die Band "Swizzz Dreamen". Gemeinsam veröffentlichten sie 2012 ihre ersten Songs. 2013 startet er seine Solokarriere und veröffentlicht sein erstes Album, auf das 2015 ein Mixtape folgte. Mehrere Singles später scheint sich der Künstler musikalisch gefunden zu haben: Sein Anfang dieses Jahres veröffentlichter Song "Elle m'a dead" bietet tanzbaren Afropop mit eingägigen Melodien sowie einen Refrain mit Ohrwurmcharakter.


Coaching Team: Loco Escrito

 


Murphy (BE)

Afrobeat

 


Murphy ist ein 28-jähriger Sänger und Songwriter. Er wurde in Bern-Wittigkofen geboren, wo seine Eltern anfangs der 90er Jahre aufgrund des Bürgerkriegs im Kongo ein neues Zuhause fanden. Murphy zeigte bereits in seiner frühen Kindheit Interesse an Musik und war aktives Mitglied im Kirchenchor. 2016 veröffentlichte er seinen ersten Song "Dr Louf". 2018 releaste er mit dem Rapper Babastreet den Song "Bango te", welcher seinen Durchbruch markierte. Der authentische und originelle Afro-Rumba-Song erweckte Aufmerksamkeit und ermöglichte die Realisierung der EP "Sucero" zusammen mit dem Label "Universal Switzerland". Murphy hat seine musikalische Identität gefunden, seine Texte sind in Schweizer-Dialekt, Französisch, Lingala, Englisch und Spanisch. 2019 durfte er als Vorgruppe der namhaften Gruppe "MHD" im "XTRA Zürich" auftreten. Seine Geschichte erzählt er auf seinem kommenden Album "Drinhooo Vol. 1" weiter – eine geballte Ladung positiver Vibes aus Afro-Pop, Afro-Trap und Dance-Hall-Beats, unverkennbarem Sprachen-Mischmasch und leicht getuntem Singsang.

 

Coaching Team: Loco Escrito

 


Bisherige Gewinner:innen


Bis heute nahmen über 5‘000 Bands und Einzelinterpret:innen am Newcomer Musikcontest teil. Der CokeSTUDIO Soundcheck hat sich als erprobtes Sprungbrett für eine erfolgreiche Musik-Karriere etabliert.


Zahlreiche Musiker:innen haben es nach ihrem Siege geschafft, erfolgreich im Musik-Business Fuss zu fassen. Zu den Gewinner:innen gehören beispielsweise The Rambling Wheels (2008), 77 Bombay Street (2009), The Bullet (2013), Pedestrians (2015), S.M.D (2018), DAENS (2019) und letztes Jahr gewann der Singer-Songwriter Aaron aus Rapperswil.

 


Globale Musikplattform


Der CokeSTUDIO Soundcheck in der Schweiz ist Teil der globalen CokeSTUDIO Musikplattform. Diese bringt Menschen im Zeichen der Musik zusammen und bietet Nachwuchstalenten die Möglichkeit, Partnerschaften einzugehen, Musik zu kreieren und uns allen magische Momente zu bieten.

 

Den ersten magischen Moment von CokeSTUDIO ermöglichen uns sieben Künstler:innen, die im 90-sekündigen Clip «The Conductor» den legendären Song «A Kind of Magic» von Queen neu interpretieren.