The Coca-Cola Company (NYSE: KO) ist ein Getränkehersteller, der über 500 Marken in mehr als 200 Ländern und Gebieten vertreibt. Zusätzlich zu unseren eigenen Coca-Cola-Marken umfasst unsere Produktepalette einige der wertvollsten Getränkemarken der Welt, wie zum Beispiel die AdeS-Sojagetränke, Ayataka-Grüntee, Dasani-Wasser, Del Valle-Saft und -Nektar, Fanta, Georgia-Kaffee, Gold Peak-Tee und -Kaffee, Honest Tea, Innocent-Smoothies und -Säfte, Minute Maid-Säfte, Powerade-Sportdrinks, Simply-Säfte, Smartwater, Sprite, vitaminwater und ZICO-Kokoswasser. Wir entwickeln unser Portfolio ständig weiter, von der Reduktion von Zucker in unseren Getränken bis hin zur Markteinführung innovativer neuer Produkte. Wir arbeiten auch daran, unsere Umweltbelastung zu reduzieren, indem wir Wasser wiederauffrischen und das Recycling fördern. Zusammen mit unseren Abfüllpartnern beschäftigen wir mehr als 700.000 Menschen und tragen dazu bei, in Lokalgesellschaften weltweit wirtschaftliche Chancen zu schaffen. Erfahren Sie mehr bei der Coca-Cola Journey.

Coca‑Cola in der Schweiz

Coca‑Cola gibt es seit 1886. In der Schweiz ist Coca‑Cola seit 1936 präsent. Die Coca‑Cola Schweiz GmbH mit Sitz in Brüttisellen ist eine hundertprozentige Tochter der The Coca‑Cola Company mit Sitz in Atlanta, USA. Sie vergibt die Markenrechte zusammen mit der Lizenz zum Abfüllen der Getränke an die Franchisenehmerin Coca‑Cola HBC Schweiz AG. Gemäss dem Coca‑Cola Konzessionärsystem bilden sie zusammen die Coca‑Cola Organisation in der Schweiz, wozu seit 2002 auch die Valser Mineralquellen AG gehört.

An den zwei Standorten Brütisellen und Vals werden von der Coca‑Cola HBC Schweiz AG fast 40 alkoholfreie Getränke abgefüllt, wobei das Absatzvolumen im Jahr 2012 rund 500 Mio. Liter betrug. Die Valser Mineralquellen füllten 2009 rund 110 Mio. Liter Mineralwasser in Vals/ GR ab. Produkte, die in der Schweiz konsumiert werden, werden bis zu 90 Prozent auch hier produziert; die Produktionsfaktoren dazu werden bis zu 95 Prozent hier eingekauft – einschliesslich dem Faktor Arbeit: Coca‑Cola beschäftigt in der Schweiz rund 1’100 Mitarbeitende.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit markiert die Wirtschaftsweise des Unternehmens auf globaler und regionaler Ebene. Dazu hat Coca‑Cola global sieben Handlungsfelder und Ziele definiert, die auch in der Schweiz ehrgeizig und erfolgreich umgesetzt werden: Produkt, Wasser, Klimaschutz, Verpackungen, Arbeitsplatz und Gesellschaft. Coca‑Cola engagiert sich zusammen mit den Valser Mineralquellen und dem Abfüllpartner Coca‑Cola HBC mit vielen Initiativen für einen nachhaltigen Umgang mit der natürlichen Ressource Wasser und dem Schutz natürlicher Gewässer.

Partnerschaften

Ein jahrzehntelanger, fester Bestandteil des Unternehmensengagements auf internationaler Ebene ist das Sportsponsoring. Seit 1928 unterstützt Coca‑Cola die Olympische Bewegung, seit 1956 die FIFA Fussball-Weltmeisterschaften und seit 1988 die UEFA Fussball-Europameisterschaften. Mit der Nachwuchsförderung und der Förderung des Breitensports nimmt das Unternehmen darüber hinaus einen Teil seiner gesellschaftlichen Verantwortung wahr.