Für einen Tag tauschten Nigel Davis, General Manager bei Coca-Cola HBC Schweiz, und Patrick Wittweiler, Sustainability Manager bei Coca-Cola HBC Schweiz, ihre Anzüge und Krawatten gegen Warnweste und Gummihandschuhe. Zusammen mit tausenden Freiwilligen im ganzen Land befreiten sie anlässlich des World Cleanup Day die Wiesen, Wälder und Trottoirs von liegengelassenem Abfall und machten sich stark für eine "World Without Waste".

Über 40 Freiwillige von Coca-Cola Schweiz standen an den drei Standorten in Brüttisellen, Bussigny und Vals am World Cleanup Day im Einsatz. Sie machten sich auf die Suche nach sorglos weggeworfenem Abfall…und wurden fündig! Mit eigenen Augen sahen sie, dass die "Vermüllung" unserer Umgebung und Natur auch in der eigentlich "sauberen" Schweiz vorkommt. Wie Nigel Davis und Patrick Wittweiler den Cleanup Day erlebten und welche Gedanken ihnen dabei durch den Kopf gingen, erfahrt ihr im Video.


Freiwillig für Mensch und Umwelt

Koordiniert wurde der nationale Cleanup Day in der Schweiz von der "IG saubere Umwelt" (IGSU). Zahlreiche Unternehmen beteiligten sich an der landesweiten Aufräumaktion, darunter auch Coca-Cola Schweiz. Die Mitarbeitenden meldeten sich freiwillig für den Einsatz, der ihnen als Arbeitszeit angerechnet wird. Zwei Mal pro Jahr erhalten sie die Möglichkeit, sich für Mensch und Umwelt einzusetzen. Denn Nachhaltigkeit beginnt immer im Kleinen und bei jedem Einzelnen; mit Aufmerksam-, Sorgsam- und Achtsamkeit.


Die grösste globale Massenbewegung der Geschichte

15 Millionen Menschen aus 158 Ländern engagierten sich am 15. September 2018 für eine Welt ohne Abfälle. Bei klirrenden minus 10 Grad in Kanada oder bei schweisstreibenden 48 Grad im Iran befreiten sie unseren Planeten von achtlos weggeworfenem Müll.


www.igsu.ch

www.worldcleanupday.org