Solarstrom für rund 36 Haushalte liefert die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Valser Mineralquellen. Möglich wurde dies dank Teamwork in Vals. Wie es dazu kam…


In Vals herrscht Postkartenidylle: ein Bergdorf umgeben von gesunden Wäldern, grünen Wiesen, glücklichen Kühen, kristallklaren Wasserfällen und den schönen Bündner Bergen. Die etwa 1'000 Einwohner hegen und pflegen ihr Zuhause und sind zurecht stolz auf ihr Dorf mit seinen Schätzen wie dem Valser Stein oder dem Valser Mineralwasser, das aus den Quellen oberhalb von Vals entspringt.


Vals im Graubünden
Vals im Graubünden

Bei aller Traditionsliebe sind die Valser ein fortschrittliches Volk. Sie liefern Anschauungsunterricht, wie man das Dorfbild bewahren und trotzdem mit der Zeit gehen kann. Bereits 2012 wurden sie dafür mit dem Europäischen Dorferneuerungspreis ausgezeichnet, einer Auszeichnung für die nachhaltige Entwicklung ländlicher Gemeinden.

Solarstrom nutzen, Ortsbild schützen

Die Menschen in Vals leben in harmonischem Einklang mit der Natur, weshalb schon vor einiger Zeit die Idee aufkam, Strom aus Solarenergie zu gewinnen. Doch der Bau von Solarpanels auf den traditionellen Häusern aus Stein und Holz hätte das traditionelle, geschützte Dorfbild mit den typischen Steinplattendächern für immer verändert. Die Tradition stand der Innovation im Weg.

Die traditionellen Steinplattendächer aus Valser Stein
Die traditionellen Steinplattendächer aus Valser Stein

Kein Problem ohne Lösung. Man fand in der angrenzenden Gewerbezone ein Gebäude, das sich für Photovoltaik perfekt eignet: der Abfüllbetrieb der Valser Mineralquellen. Dort zeigte man sich ab der Idee begeistert, schliesslich steht der Umweltschutz auch bei Valser ganz weit oben auf der Prioritätenliste. Und so stellte man das Flachdach für das Projekt kostenlos zur Verfügung und beteiligte sich auch finanziell an der Initiative.

Die Valser Mineralquellen
Die Valser Mineralquellen

Einige Jahre später ist das Gemeinschaftswerk vollbracht und auf dem Dach der Valser Mineralquellen produziert eine Photovoltaikanlage den Strom für rund 36 Haushalte in Vals.

Betreiberin der Solaranlage ist die Valser Solargenossenschaft, an der die Gemeinde Vals, die Valser Mineralquellen GmbH und diverse Privatpersonen und Firmen aus dem Dorf beteiligt sind. Dank der Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es gelungen, erneuerbare Energien zu nutzen ohne Abstriche beim Schutz des Dorfbilds zu machen.

Fakten zum Valser Solarstrom

  • Leistung: ca. 180'000 kWh pro Jahr
  • Fläche der Photovoltaikanlage: 924m2
  • Inbetriebnahme: 1. Juli 2016, Erweiterung 1. Oktober 2017
  • Anzahl Solarpanels: 567 Stück Sunmodul plus

Photovoltaik auf dem Dach der Valser Mineralquellen
Photovoltaik auf dem Dach der Valser Mineralquellen