Ein Tee mit Fruchtgeschmack und der perfekten Süsse. Aufgebrüht mit frischen Teeblättern. Erfrischend und kalorienarm, ehrlich und fair aus biologischer Landwirtschaft. Mit der Einführung von Honest Tea in der Schweiz erfüllt Coca-Cola den Konsumenten all diese Wünsche auf einen Schlag – oder sagen wir in einer Flasche.

Honest Tea ist ab sofort in zwei Sorten erhältlich: "Raspberry & Basil" auf der Basis von Schwarztee sowie ein Grüntee mit "Lemon & Honey"-Geschmack. Als kleinen Vorgeschmack stellen wir die auf der ganzen Welt beliebte Marke vor.

Die Mission: Ehrlichkeit kommt zuerst


Dieser Tee ist Honest – ehrlich oder aufrichtig zu Deutsch. Am Ursprung des Namens steht die Verwendung von frischen, handgelesenen Teeblättern, die aus bio-zertifiziertem Anbau stammen und nach der Lese in heissem Wasser gebrüht werden.


Unsere Mission: Honest Tea kreiert und fördert wohlschmeckende und biologische Getränke. Wir streben danach unser Unternehmen mit der gleichen Ehrlichkeit und Integrität wachsen zu lassen, mit der auch unsere Rezepte entstehen; mit Nachhaltigkeit und gutem Geschmack für alle.

Die vertrauensvolle Philosophie gilt nicht nur den Konsumenten und der Umwelt, sondern auch den Lieferanten, mit denen man enge Beziehungen pflegt und die am Erfolg von Honest Tea teilhaben. 2016 erhielten sie über eine halbe Million Dollar Fair Trade Prämien ausbezahlt, um den Anbau, das Gesundheitssystem und die Ausbildung zu fördern.


Der Geschmack: wie frisch aufgebrüht mit der richtigen Süsse

Wie schon gesagt: In Honest Tea steckt echter Tee aus frischen Teeblättern. Um die perfekte Süsse zu erzielen, werden ausschliesslich natürliche Süssstoffe biologischer Herkunft wie zum Beispiel Rohrzucker oder Honig verwendet. Aber nur so viel wie für den vollen Geschmack nötig. Eine Flasche Honest Tea hat bei 4.5g Zucker pro 100ml nur 68 (Lemon & Honey) respektive 71 (Raspberry & Basil) Kalorien.



Ein Schluck Honest Tea schmeckt deshalb wie frisch gebrühter Tee mit einer erfrischenden und natürlichen, aber nie aufdringlichen Süsse. Probieren geht über Studieren!

Die Zutaten: kein Geheimnis

Zur Herkunft der verwendeten Zutaten gibt es keine Geheimniskrämerei: Auf der Honest Tea Source Map kann jede und jeder nachschauen, woher die Teeblätter, Früchte, Gewürze und Süssstoffe stammen. Als Lieferanten kommen nur Betriebe in Frage, die ihre Produkte mit grösster Sorgfalt und viel Liebe nach biologischen und fairen Grundsätzen anbauen.

So stammen etwa die Grünteeblätter aus idyllischen Teegärten in China, der Honig von Bienen aus dem brasilianischen Regenwald oder der Rohrzucker von paraguayischen Bauern.


Die Geschichte: "Wir waren durstig"


Der Amerikaner Seth Goldman hatte schon viele Getränke versucht, um seinen Durst nach einer Joggingrunde, einem Basketballspiel oder zwischen den Vorlesungen zu stillen. Alle waren sie entweder zu süss oder geschmacklos. 1994 stellen er und sein Uni-Professor Barry Nalebuff fest, dass das perfekte Erfrischungsgetränk auf dieser Welt noch fehlt. 1997 machen die beiden ernst, kurz nachdem Barry von einer Teeindustrie-Visite in Indien zurückgekehrt war und einen Namen im Gepäck hatte: Honest Tea. Der perfekte Name für eine Marke, die nach ehrlichen Beziehungen mit Kunden, Lieferanten und der Umwelt strebt.

Seth kündigt seinen Job und beginnt damit in seiner Küche Tee zu brühen. Fünf Wochen später bringt er einige Thermosflaschen seines Tees sowie eine Recyclingflasche mit aufgeklebtem Logo zu seiner lokalen Whole Foods Filiale. Seth‘s Honest Tea schlägt sofort ein. Der Einkäufer bestellt 15'000 Flaschen und lanciert damit die Erfolgsgeschichte, die zwanzig Jahre später immer noch eine ist. Ganz ehrlich!