"Jeder Mensch ist talentiert. In den Jugendjahren sollte man entdecken, worin das eigene Talent liegt." Juro Viljusic sitzt täglich Menschen gegenüber, die sich um eine Stelle beworben haben. Unter ihnen viele, die nach ihrer Ausbildung den ersten Job suchen. "Bei hunderten von Kandidaten können Nuancen entscheiden, wer die Zusage bekommt. Da hilft es, wenn man Personen zur Seite hat, die Ratschläge und Starthilfen parat haben."

Workshops für Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren

Der Talent Acquisition Specialist ist einer von über 40 Mitarbeitenden bei Coca-Cola Schweiz, die als "Coke Coach" beim Projekt Youth Empowered mitwirken. So heisst das neue gruppenweite Programm, mit dem sich Coca-Cola HBC in europäischen Ländern gegen Jugendarbeitslosigkeit einsetzt. So auch in der Schweiz, wo das Unternehmen mit Pro Juventute zusammenarbeitet, der führenden Schweizer Organisation in der nachhaltigen Kinder- und Jugendarbeit.


Anmeldung Pro Juventute Bewerbungsworkshops

Pädagogen von Pro Juventute und die Coke Coaches begleiten die Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren in mehrtätigen Workshops beim Schritt von der Ausbildung in die Arbeitswelt. Sie geben Ratschläge aus der Praxis zu Fragen wie der Berufswahl, der perfekten Bewerbung oder dem Umgang mit Social Media. Die über 40 Coke Coaches können ihre Freiwilligenarbeit der Arbeitszeit anrechnen lassen.

Warum Jugendarbeitslosigkeit?

Auch in der Schweiz ist Jugendarbeitslosigkeit eine Herausforderung, wie Juro Viljusic erklärt: "Auf unserem Arbeitsmarkt herrscht ein Mangel an Fachkräften. Das ist eine Chance für die Jugendlichen sich zu solchen zu entwickeln. Wenn sie aber bereits beim Start in ihre Karriere den Anschluss verpassen, können sich daraus keine Fachkräfte entwickeln und viel Potenzial geht verloren."

Auch Fabio Rizzo, Junior Key Account Manager bei Coca-Cola Schweiz, hat sich als Coke Coach gemeldet. "Die Jugendlichen sollen nicht mit 25 zurückblicken und denken, hätte ich nur…" beschreibt er seine Motivation. "Den jungen Menschen etwas mitzugeben, damit sie ihre Karriereträume verwirklichen können, sehe ich als meine Verantwortung."

"Schiss druf und YOLO funktionieren in der Geschäftswelt nicht mehr"


Fabio war einst in der angenehmen Lage, zwischen mehreren Jobangeboten auswählen zu können. Er ist sich bewusst, dass es nicht allen Stellensuchenden so geht und möchte deshalb seine Erfahrungen teilen. "Mir ist wichtig, dass sie sich über mögliche Konsequenzen ihres Handelns bewusstwerden. Und dass ihre 'schiiss druf' und 'yolo' Mentalität in der Geschäftswelt nicht mehr funktioniert."

Die Ratschläge der Coke Coaches

Dina Geyran, National Account Manager bei Coca-Cola Schweiz, halfen dereinst Familie und Freunde beim Start ins Arbeitsleben. "Ich möchte gerne jenen helfen, die diese Unterstützung nicht erfahren haben." In den Youth Empowered Workshops möchte sie den Jugendlichen einige Herzensratschläge mit auf den Weg mitgeben. "Erstens: Authentizität ist enorm wichtig. Man soll sich auch bei der Bewerbung treu bleiben und sich nicht verstellen. Zweitens: Übung macht den Meister. Mit jeder Bewerbung lernt man etwas mehr über sich selbst und seine Fähigkeiten. Diese Erkenntnisse sollte man nutzen statt sich davon verunsichern zu lassen."

"Die Arbeit mit ihnen hält mich jung"

In die gleiche Richtung zielt der Tipp von Tamara Stutz, Regional Sales Supporter bei Coca-Cola Schweiz. "Die Jugendlichen sollen erkennen, wo ihre Stärken liegen und diese richtig einsetzen. Man muss wissbegierig und motiviert sein, um in der Karriere Fuss zu fassen." Der Austausch mit Jugendlichen liegt ihr besonders am Herzen: "Als Berufsbildnerin arbeite ich gerne mit jungen Menschen und biete ihnen mein Wissen als Unterstützung an. Die Arbeit mit ihnen hält mich selbst jung."


Anmeldung Pro Juventute Bewerbungsworkshops