Die Flip Disk-Wand am Hauptsitz von Coca-Cola in Atlanta verwendet Technologie aus der Transportindustrie, um Markenmomente mit Mitarbeitern und Besuchern zu teilen. Die Wand, die aus über 55’000 Disks besteht, verbraucht pro Jahr gerade mal so viel Energie wie eine 60-Watt-Glühbirne.

Jeden Tag erfrischt die Coca-Cola Company Kunden rund um den Globus mehr als 1.9 Milliarden Mal mit über 500 Getränkesorten mit und ohne Kohlensäure. Die treibende Kraft hinter diesem einzigartigen Portfolio ist ein Team von 123’000 Mitarbeitern weltweit. Befähigt werden diese Kollegen durch ein Netzwerk von topmodernen Coca-Cola-Standorten, die mit ihrem individuellen, inspirierenden Design frisches Denken fördern – und damit zu einer dynamischen Unternehmenskultur beitragen, die Innovation und Wachstum hervorbringt.

Der Firmensitz in Atlanta befindet sich in einem mehrjährigen Wandel zu einer modernen, vernetzten und umweltfreundlichen Arbeitsstätte für 4’700 Mitarbeiter und hunderte von Besuchern am Tag. Die unteren beiden Stockwerke aller Campusgebäude sind bereits renoviert, aber das ist erst der Anfang.

Die Coca-Cola-Zentrale nimmt eine Fläche von fast 19 Hektaren ein und bietet nun offene, kollaborative Geschäftsräume mit drei hochmodernen Konferenzzentren und von Chefköchen geführten Kantinen. Die über 8’000 Quadratmeter Grünfläche, Wellnessbereiche wie etwa ein Fitnessstudio, eine Arztpraxis mit Rundum-Betreuung und Umkleidekabinen für Pendler, die beispielsweise mit dem Velo ins Büro fahren, schaffen ein Arbeitsumfeld, das den Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht wird. Diese anregende Umgebung spiegelt die Energie und die Werte der Marke Coca-Cola wider.

Mitarbeiter von Coca-Cola auf der ganzen Welt machen die Erfahrung, dass eine Arbeitsumgebung den Informationsaustausch erleichtern und das menschliche Miteinander fördern kann. Und dass sie den Rahmen für Topleistungen auch abseits vom Schreibtisch bilden kann. Federführend ist hierbei das neu geschaffene Global Workplace Strategy and Operations-Team, das auch den Aufbau einer neuen Niederlassung in Johannesburg, Erweiterungsarbeiten in Warschau und San José sowie Renovationen in Brüssel leitet.

„Die Umgestaltung unseres Hauptsitzes in Atlanta war ein tiefgreifender, herausfordernder und spannender Lernprozess, bei dem die umfassenden Kompetenzen eines breit aufgestellten, funktionsübergreifenden Teams gefordert waren,“ sagt Julie Seitz, die bei Coca-Cola den Bereich Global Workplace Strategy and Operations verantwortet. „Dass wir unser Wissen mit unseren Kollegen weltweit teilen können, ist ein Privileg und eine tolle Chance, die Erkenntnisse aus dieser Erfahrung umzusetzen.“

Entdecke den Coca-Cola-Hauptsitz – und andere Standorte weltweit – in dieser Fotogalerie:

Atlanta

Sydney

London


Rio


Paris


Berlin


Kopenhagen


Shanghai


Toronto


Bogota


Warschau


Nairobi


Moskau