Die Schweizer Moderatorin mit jamaikanischen Wurzeln steht nach ihrer Rückkehr aus Deutschland hoch im Kurs: Für die neue Coca-Cola Kampagne strahlt sie derzeit mit Stress, Zoë Pastelle sowie Xherdan Shaqiri um die Wette und im Februar gab sie ihre Premiere als Moderatorin der diesjährigen Swiss Music Awards im Zürcher Hallenstadion. Im Kurzinterview verrät uns Alexandra Maurer, wo sie in ihrer Heimatstadt Zürich Entspannung findet, sich gerne neu einkleidet oder mal einen Drink gönnt.

Kaum zurück in Zürich und schon hetzt ein Termin den nächsten. Worauf freust Du Dich an Deinem ersten freien Tag hier in Deiner Heimatstadt?
Alexandra Maurer: „Ich freue mich darauf, mit dem 11er-Tram in die Stadt reinzufahren. Beim Limmatquai steige ich aus und spaziere Richtung Bellevue. Dort hole ich mir am Vorderen Sternen eine Bratwurst über die Gasse und lasse sie mir am See schmecken.“

Vorderer Sternen
Der Vordere Sternen ist nicht bloss für Alexandra Maurer ein fester Wert in Zürich. Für die legendäre Bratwurst stehen die Leute hier sogar im Winter Schlange.

Wo gönnst Du Dir anschliessend am liebsten den Drink?
„Zum Beispiel im Bovelli, im Herzen von Zürich. Da fühle ich mich stets willkommen und geniesse die lockere Atmosphäre.“

Bovelli
Abends hat man im Bovelli die Auswahl aus jeder Menge Cocktails. Soul-Musik und Kerzenlicht unterstreichen das entspannte, abendliche Ambiente. Das zieht auch Gäste wie Alexandra Maurer an.

Welches ist Deine Lieblingsadresse für ein leckeres Znacht in der Limmatstadt?
„Das vietnamesische Restaurant Co Chin Chin im Kreis 5. Das Interior ist liebevoll gestaltet, die Menus werden frisch zubereitet und das „Tüpfli auf dem i“ ist die überaus herzliche Bedienung.“

Co Chin Chin
In der Küche des vietnamesischen Restaurants „Co Chin Chin“ im Zürcher Kreis 5 stehen ausschliesslich Vietnamesen. Die Gerichte sind alle traditionell vietnamesisch und kompromisslos authentisch – so mag es Alexandra Maurer.

Welches Gericht sollte man dort unbedingt probieren?
„Sehr anzuraten ist das Banh Xeo. Das sind gefüllte Reiscrepes mit Rindfleisch, die dort so lecker knusprig serviert werden. Auch ganz schmackhaft ist deren Papaya-Salat.“

Co Chin Chin – Banh Xeo
Banh Xeo, zu Deutsch Reiscrepes mit Rindfleisch, ist ein vietnamesisches Gericht und einer von Alexandras Geheimtipps auf der Karte des Co Chin Chin.

In welchem Store kleidest Du Dich in Zürich am liebsten ein?
„Im Fidelio Woman am Münzplatz 1. Der Laden hat eine schöne Auswahl an zeitgenössischen und internationalen Designerlabels. Da finde ich immer etwas nach meinem Geschmack.“

Fidelio Münzplatz
Fidelio ist einer der ersten Multibrand Shops in Zürich mit Topmarken. Die Auswahl an trendorientierten, internationalen Labels wird mit der hauseigenen Marke „Fidelio“ ergänzt. Hier findet Alexandra immer ein Stück, das ihren Vorstellungen entspricht.

Hast Du einen Geheimtipp für unerfahrene Zürcher auf der Suche nach dem perfekten Spot?
„Die Aussicht vom Restaurant Waid am Hönggerberg ist unvergleichbar. Hier geniesse ich gerne einen Drink. Wenn’s mal wilder sein soll, gönne ich mir noch ein paar zusätzliche Drinks in der Longstreet Bar. Zudem: Der Markt am Rosenhof und der Blick vom Lindenhof.“

Restaurant Waid Aussicht
Im Restaurant Waid in Zürich-Höngg gönnt sich Alexandra gerne einen Drink und geniesst dazu die Sicht auf die Stadt, die Alpen und den Zürichsee.

Und wenn Du mal einfach entspannen möchtest, wo gehst Du hin?
„Was für eine Frage – der Zürisee ist einfach das Tollste (lacht)!“

Weitere Coke City Guides:

City Guide Lausanne mit Rapper Stress

City Guide Basel mit Xherdan Shaqiri

City Guide Zürich mit Zoë Pastelle