Coca-Cola führt in der Schweiz die „One Brand“-Strategie ein. Den Auftakt machte am vergangenen Freitag ein exklusiver Medienlunch in der zum Eventsaal umfunktionierten Zürcher Sihlpapierfabrik. Marcos de Quinto, Executive Vice President & Chief Marketing Officer, ist extra eingeflogen, um den zahlreich erschienenen Medien,  Social Media Influencern und ausgewählten Stakeholdern die neue Strategie persönlich zu erläutern. Im Rahmen der Präsentation wurden auch die komplett lokalisierte Marketingkampagne sowie die vier Schweizer „One Brand“-Ambassadoren – Stress, Alexandra Maurer, Xherdan Shaqiri und Zoë Pastelle – vorgestellt.

Den Anfang machte im letzten Frühjahr 2016 der mexikanische Markt. Die Schweiz gehört aber nach wie vor zu den ersten Ländern in Europa, das die „One Brand“-Strategie implementiert. „Die neue Strategie markiert einen der wichtigsten Meilensteine in der 130-jährigen Geschichte von Coca-Cola und ist eine Verpflichtung gegenüber unseren Konsumentinnen und Konsumenten”, sagte Marcos de Quinto, Executive Vice President & Chief Marketing Officer, in Zürich vor den Medien. „Mit der Verbindung aller Varianten unter einer Dachmarke unterstreichen wir die Auswahlmöglichkeiten innerhalb der Coke-Familie klarer und machen es damit noch einfacher, sich passend zum jeweiligen Moment oder dem individuellen Lebensstil für eine Coke mit oder ohne Kalorien, mit oder ohne Koffein zu entscheiden.“

Erste komplett lokalisierte Schweizer Kampagne

Die „One Brand“-Strategie wird in der Schweiz mit einer integrierten – und erstmals komplett lokalisierten – Marketing-Kampagne lanciert, die aus TV-, Online- und  Aussenwerbung sowie diversen Aktivitäten mit Meinungsführern und in den sozialen Medien besteht. Hauptprotagonisten sind der Erfolgsrapper Stress, die Moderatorin Alexandra Maurer, der beliebteste Schweizer Kicker Xherdan Shaqiri und das Social-Media-Starlet Zoë Pastelle. Alle vier Ambassadoren wurden für die Kampagne vom Schweizer Starfotografen Hanspeter Schneider in ihren jeweiligen Heimatstädten abgelichtet.

Die Kampagnensujets zeigen die Ambassadoren in echten Lebensmomenten und in ihrem natürlichen Umfeld. Ihre Wahl der passenden Coca-Cola Variante in der gegebenen Situation veranschaulicht die Auswahlmöglichkeiten, die sich den Konsumentinnen und Konsumenten unter dem neuen „One Brand“ bieten.

Xherdan Shaqiri

So ist Xherdan Shaqiri einmal auf einem öffentlichen Streetsoccer-Platz mit einer Coke Zero Zucker in der Rheinstadt Basel zu sehen. Ein zweites Sujet zeigt ihn im Stadiontunnel – in der Hand eine Coke Original.

Alexandra Maurer

Alexandra Maurer geniesst zu Hause auf ihrem Sofa eine Coke Light. Backstage wählt sie das Original.

Stress

Rapper Stress wurde in den Strassen seiner Heimatstadt Lausanne mit einer Coke Original und im Aufnahmestudio mit einem Coke Zero Zucker abgelichtet.

Zoë Pastelle

Die 17-jährige Kinofilm-Schauspielerin und Instagrammerin, Zoë Pastelle, hat sich mit einer Coke Life beim Shoppen in der Zürcher Altstadt und mit einer Coke Original beim Feiern an der Zürcher Langstrasse in Pose geworfen.  

 

Teilnehmerrekord und unvergesslich magische Momente

Eingeladen wurde mittels Videokarte, welche die Empfänger mit einer persönlichen und automatisch abgespielten Videobotschaft vom Schweizer Rapper Stress überraschte.


Die ungewöhnliche Einladung hat neben den angekündigten Ambassadoren und hochkarätigen Rednern bestimmt das ihrige dazu beigetragen, dass sich insgesamt über fünfzig Medien, Blogger und Digital Influencer – für die kleine Schweiz absolut rekordverdächtig – zur Medienpräsentation angemeldet haben. Unter den Gästen befanden sich zudem auch Stakeholder wie Kunden, Partner und Verbandsvertreter. Nach einer Anmoderation durch Matthias Schneider, Schweizer Kommunikationsverantwortlicher, erläuterte CMO Marcos de Quinto in einer flammenden Rede die neue Strategie und deren Hintergründe.

Der Schweizer Marketingchef, Thomas Portenseigne, stellte seinerseits die lokale Kampagne sowie die Testimonials vor. Zum Abschluss des offiziellen Teils sorgte der Tessiner Mentalist und Magier Federico Soldati für unvergessliche magische Momente. In Anlehnung an den internationalen „One Brand“-TV-Spot, in dem Justin Flom, „Las Vegas“-Magier und Social-Media-Star, ein Coke Red mal in ein Coke Zero Zucker, mal in ein Coke Light verwandelt, zeigte der Schweizer Magier auf der Bühne ebenfalls verblüffende Tricks rund um die Coke-Flasche im neuen Design. Es gelang ihm innert weniger Sekunden, das Publikum in seinen Bann zu ziehen.

Während die Protagonisten den Journalisten Einzelinterviews gewährten und die vielen anwesenden Blogger in subtil mit Coke gebrandeten und als Fotocorner umfunktionierten Wohnzimmern für Selfies posierten, wurde ein grosszügiger Flying Lunch serviert.