Ihre Telefonnummer steht auf jeder Coca-Cola Flasche: 0848 80 80 00

Jasmin Kienast betreut alle eingehenden Konsumentenanfragen via Telefon, Mail & SMS und beantwortet alles, was Du schon immer über  Coca-Cola wissen wolltest.

Wie bist du zu Coke gekommen?

In den 1990er-Jahren war man sich bei Coca-Cola schon sehr bewusst, dass ein guter Konsumentendienst wichtig ist. Der direkte Kontakt zum Konsumenten, der Konsumentin war damals ganz klar das Telefon – denn es gab weder Internet, noch verbreitet E-Mail. Mobiltelefone waren erst im Kommen und SMS nutzte man auch noch nicht.

Coca-Cola hatte dann schon bald eine interaktive Infoline mit einer Telefonnummer auf jedem Produkt, wo man Interessantes abhören konnte, den direkten Draht zu uns hatte und auch Nachrichten hinterlassen konnte. Ich betreute damals schon diese Infoline. Mit der Zeit verlagerte sich die Nachfrage – Website, Mail, SMS kamen hinzu und verbreiterten das Angebot und mein Arbeitsfeld.

Wann hast du deine erste Cola getrunken, erinnerst du dich noch daran?

Nein, an meine erste Coca-Cola erinnere ich mich nicht, das ist zu lange her! Aber als Kind durfte ich im Restaurant immer ein Coci bestellen, das einzige, was ich trank. Meine Eltern tranken Rotwein und ich ein dunkles Coca-Cola. Ich bestand jeweils darauf auch ein Weinglas zu bekommen, um mit ihnen farblich fast gleich anzustossen. Es gab da hin und wieder verstörte Blicke von den Nebentischen, dass das Kind schon mit 7 Jahren Rotwein trinkt. Das amüsierte mich ungemein.

Der Best Coke Moment in deiner Karriere?

Ich wurde als Begleitung meines damaligen Freundes an eine grosse Hochzeit in den USA eingeladen. Ich langweilte mich eigentlich, aber dann gab es als Unterhaltung ein Quiz mit grosser Tombola-Verlosung. Und die Fragen drehten sich alle um Coke, da dies das Lieblingsgetränk des Brautpaares war. Ha, ich habe abgeräumt wie ein Weltmeister und nur weil mir mein Freund dann verbot noch mitzumachen, habe ich nicht alles gewonnen! Wir trennten uns dann bald darauf, haha.



Was sind die häufigsten Fragen, die du gestellt bekommst?

Das ist sehr vielfältig und geht von Informationen über die verschiedenen Brands von Coca-Cola, zu Promotionen & Werbung, zu Inhaltsstoffen, Anfragen von Fans und natürlich gibt es auch Reklamationen, die wir behandeln.

Viele Fragen drehen sich auch um das Unternehmen Coca-Cola, um die Geschichte oder um Gerüchte. Ob man die Coci-Fabrik besuchen kann (ja!) oder ob Coca-Cola Light und Coca-Cola Zero wirklich kein Zucker drin haben (ja, wirklich!).

Wir sind die Anlaufstelle zu «Was ich schon immer über Coca-Cola wissen wollte».

Hast Du ein paar lustige Beispiele?

Also, wir nehmen wirklich jede Anfrage grundsätzlich ernst und versuchen sie auch ebenso seriös zu beantworten – unter dem Motto: «Es gibt keine dummen Fragen». Aber interessant ist, dass es den Coca-Cola-Konsumenten und Konsumentinnen nicht an Humor mangelt.

Als der erste Coca-Cola Zero-Spot mit dem deutschen Nati-Torwart Manuel Neuer herauskam ("..und wenn du willst, bin ich gar nicht deine Freundin, sondern Manuel Neuer"), bekam ich wirklich viele lustige Mails, dass die hübsche Freundin einfach nicht wegzuzaubern sei und die Coca-Cola Zero-Magie nicht funktioniere.

Ebenso zur Promotion mit den Namen auf dem Etikett kamen wirklich die ulkigsten Vorschläge, was für Namen oder Kosewörter wir doch auf die Etiketten bringen sollen.

Ich bekomme auch recht viele Anfragen, ob man das Coca-Cola Logo benützen darf – das geht ja nicht, da es weltweit geschützt ist. Aber hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Es geht über die Seifenkiste, zum gestrickten Schal vom Grosi, zu einem Buch, wo über 100 Seiten nur «Coca-Cola» stehen soll. Oder auch immer mal wieder: Das Logo als Tattoo. Wer weiss, das ist als Vorliebe vielleicht langlebiger als der Liebesbeweis mit Name…

Was ist deine Lieblings-Cola: Classic, Zero, Light oder Life?

Ganz klar ein eisgekühltes Coca-Cola Classic mit Eis, ohne Zitrone! Taste The Feeling – unvergleichlich!