Am 8. März ist es wieder so weit: Die Welt setzt sich für Frauenrechte und Frauenförderung ein. Das finden wir grossartig. Aber wir finden auch, dass die Frauen der Welt es verdient haben, dass sich jeden Tag jemand für sie einsetzt. Das machen wir zum Beispiel in unserem Programm „5by20“.

HINTER DIESEM ZAHLENCODE steckt etwas Grossartiges. The Coca-Cola Company hat sich das Ziel gesetzt bis zum Jahr 2020 insgesamt fünf Millionen Frauen in Entwicklungs- und Schwellenländern die wirtschaftliche Unabhängigkeit zu ermöglichen. Das Programm läuft seit 2010 und im Jahr 2015 hatten wir bereits mehr als 1,2 Millionen Unternehmerinnen in 60 Ländern erreicht. 


Die Unternehmerinnen werden in der gesamten Wertschöpfungskette von Coca-Cola unterstützt, also bei ihrer Geschäftsgründung und bei der Weiterentwicklung. Die Frauen bekommen kaufmännische Fähigkeiten vermittelt, Zugriff auf Finanzdienstleistungen, Vermögenswerte und Unterstützungsnetzwerke von Kollegen und Beratern. Zu den geförderten Frauen zählen vor allem Landwirtinnen, Lieferantinnen, Händlerinnen und Handwerkerinnen sowie Frauen, die Produkte recyceln und weiter verkaufen. 

Wir haben uns ein grosses Ziel gesetzt. Aber wir sind dabei nicht allein. Partnerschaften mit Organisationen wie UN Women, Inter-American Development Bank (IDB), International Finance Corporation (IFC) MercyCorps, TechnoServe, Bill & Melinda Gates Foundation, Hand in Hand Southern Africa und zahlreichen regionalen und lokalen Akteuren auf der ganzen Welt sind dabei für den Erfolg der Initiative 5by20 unverzichtbar.