John S. Pemberton, Arzt und Apotheker aus Atlanta/Georgia, USA, erfindet am 8. Mai 1886 einen Sirup, der gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen helfen sollte. Er mischte ihn mit Sodawasser und verkauft die Mixtur Glas für Glas unter dem Namen Coca-Cola im Drugstore „Jacob's Pharmacy“ und in Sodabars.

Frank M. Robinson, Partner und Buchhalter des Coca-Cola Erfinders John S. Pemberton, ist Namensgeber und hat den typischen und weltbekannten Schriftzug 1886 entworfen.